Sonntag, 22. März 2015

Auf die Affen, Ihr Bäume, die Kohlehasser kommen! Es lebe die Staatswirtschaft!

Es lebe die Staatswirtschaft! Auf die Affen, Ihr Bäume! Die Kohlehasser kommen.
Was Sigmar Gabriel (SPD) über 18 Jahre summiert infolge politideologischer Industriezerstörung an CO2-Emissionen mindern will, bläst China in einem Jahr zusätzlich in die Atmosphäre.
Um parteiideologisch begründete "Klimaschutzziele" erreichen zu wollen, plant die Bun­des­regierung, ab 2020 Emissionen in Höhe von 22 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) jährlich vermeiden zu lassen. Die Bun­desregierung will, ähnlich wie sie es 2010 bei den Kern­kraft­werken mit der verfassungs­rechtlich fraglichen Kern­brennstoffsteuer gemacht hat, die Elektrizitätsproduktion aus Kohle mittels nationaler CO2-Strafabgaben verteuern, will über diese Straf­abgabe Kohle­kraft­werke unwirt­schaft­lich machen und will über diesen dikta­to­rischen Ein­griff Still­legungen for­cieren. Die "Erneuerbaren" bleiben einspeise­bevor­rechtigt und bleiben sub­ventioniert. Schein­heilig behauptet das federführende rot-grün dominierte Bun­des­ministerium für Wirt­schaft und Ener­gie, dass Strom­preis­steigerungen, Verrin­gerung der Ver­­sor­gungs­­­sicher­heit, Ent­eig­nung und unzu­läs­sige Ein­grif­fe in unter­nehmerische Ent­schei­dungen nicht gege­ben seien, jedoch ein Schutz des Globus gegen den herandräuenden Klimawandel erreicht werden würde. Und auch heute ist wissenschaftlich noch immer unbewiesen, welchen Einfluss die sogenannte "menschengemachte CO2-Emission" auf die Klimaentwicklung hat. Vgl. z. B.: "Die kalte Sonne".

Nehmen wir einige Zahlen, alle geschätzt, da exakt nicht ermittelbar
Anteil des CO2 in der Luft: 0,04%

Menschlich verursachte CO2-Emission:
  • Deutschland: 800 Mio. Tonnen CO2 jährlich.
  • Gabriels Einsparplan: 22 Mio. Tonnen CO2 jährlich ab ca. 2020.
  • Weltweit: 35.000 Mio Tonnen CO2 jährlich. Der deutsche Anteil: ca. 2,3%
  • China, 2013: 9.500 Mio Tonnen CO2; 2012: 9.100 Mio. Tonnen CO2. Steigerung: 400 Mio. Tonnen CO2 inner­halb eines Jahres = 18x Gabriels jährliche CO2-Minderung.
  • Was Gabriel (SPD) über 18 Jahre summiert infolge polit­ideologischer Industrie­zer­störung mindern will, bläst China in einem Jahr zusätzlich in die Luft.
Weltweite CO2-Emission, menschlich + natürlich
  • Geschätzt: 600.000 Mio. Tonnen CO2 bis 1.000.000 Mio. Tonnen CO2 jährlich
  • Anteil weltweite menschliche CO2-Emission: 5,5% bis 3,5%
  • Anteil deutsche CO2-Emission: weniger als 0,01%
  • Gabriels fiktives Einsparpotential infolge Zwangs­still­legung von Kohle­kraft­werken: rd. 0,001%
  • Mit 0,001% will Gabriel den Globus retten? Irre, dieser Messdiener der Ökopfaffen.
Fiktives Einsparpotential?
Logisch. In Deutschland weniger emittiertes CO2 führt zu freigewordenen CO2-Zerti­fikaten, die euro­­pa­weit gehan­delt werden können. Die Folge ist das Euro­päische Nullsum­menspiel: Weniger CO2 in DE = mehr CO2 ausserhalb von DE. Gut gebrüllt, Messdiener Sigmar.

Lesen Sie dazu die selbstredend übelgesinnt und völlig unqualifiziert vom inter­es­sen­ge­steuerten Energie­riesen RWE ver­fasste Presse­mit­teilung vom 20.03.2015: Link: "BMWi-Vorschläge gefährden Braun­kohle in ihrer Existenz"

Wie wohltuend sachlich sind dagegen die Kampagnen der Kohlehasser. Einige der Haupt­dar­steller finden Sie in der folgenden Liste.

SPD
Sigmar Gabriel (Studium Politik, Soziologie, Germanistik, Ex-Dozent und ex-Lehrer Erwachsenenbildung ÖTV, IG Metall, VHS; seit 1990 Partei­bonze, seit 2013 Bundes­minister für Wirt­schaft und Energie und Vize­kanzler),
Barbara Hendricks (Studium Geschichte, Sozialwissenschaften, Dissertation: „Die Entwicklung der Margarineindustrie am unteren Niederrhein“, ex-Lehrerin, seit 1978 Partei­bonzin, jahre­lang General­treu­händerin für die SPD des SPD-Medien­konzerns ddvg, dessen Eigen­kapital­rendite 2013 nach Steuern hoch­kapitali­stische 15% betrug, seit 2013 Bundes­ministerin für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicherheit).

Bärbel Höhn (Mathematikerin, 12 Jahre öffentl. Dienst, seit 1990 Parteibonzin),
Claudia Roth (seit 2013 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, alias Claudia Antiatom, kämpft für Kopftücher, 1 Jahr Studium der Theaterwissenschaften, 7 Jahre Theater, 3 Jahre Band­managerin, seit 1985 Partei­bonzin),
Simone Peter (Bundesvorstand, Biologin, von Kindes­beinen an gegen Kohle und gegen Uran, einige Jahre Lobbyistin der Solar- und der Erneuer­­bare-Energien-Industrie, seit 2009 Partei­bonzin),
Cem Özdemir (Bundesvorstand, Erzieher, Sozialpädagoge, berufl. Werdegang nicht veröf­fent­licht, seit 1994 Partei­bonze),
Anton Hofreiter (Fraktionsvorsitzender, Biologe, Disser­tation mit 33 Jahren, 3 Jahre im öffentl. Dienst, seit 2005 Partei­bonze).


Youtube-Video von Bündnis 90/Die Grünen, Dezember 2014

Menschenkette gegen Kohle!



Veröffentlicht am 02.12.2014
Gemeinsam gegen den Klimakiller Kohle. Im Sommer haben 7500 Menschen in der Lausitz ein Zeichen gesetzt. Lasst uns für einen erfolgreichen Weltklimagipfel in Paris kämpfen! http://www.gruene.de/themen/energiewe...

Anmerkung des Blog-Autors:
Man beachte den CO2-freien Hubschrauber, der die Grünen filmt. CO2-Emissionen sind immer erlaubt, wenn sie grüner Propaganda dienen.


Wie gut, dass sie alle den Amtseid erfüllen:

Artikel 56 Grundgessetz
[...]
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."
Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Machen Sie mit bei www.mehr-demokratie.de !